Jahrbuch hessenARCHÄOLOGIE 21, 2022

hessenARCHÄOLOGIE 2021

Das populärwissenschaftliche Aushängeschild der hessischen Landesarchäologie ist die seit 2002 erscheinende Jahrbuchreihe. Unter dem Motto »Hessische Archäologie im 21. Jahrhundert« werden in kurzen, allgemein verständlichen und reich bebilderten Beiträgen aktuelle archäologische und paläontologische Aktivitäten in Hessen präsentiert.

Das Jahrbuch hessenARCHÄOLOGIE 2021 bietet eine abwechslungsreiche aktuelle Übersicht zu hessischen Bodendenkmälern, die von den frühen Perioden der Erdgeschichte bis in die Neuzeit reichen.

In rund 60 reich bebilderten Beiträgen informieren hessische Landesarchäologie, Kreis- und Stadtdenkmalpflege, Museen, Universitäten und Fachfirmen ein breites Publikum zeitnah und allgemein verständlich über Rettung, Erforschung und öffentliche Vermittlung archäologischer und paläontologischer Denkmäler in Hessen während des Jahres 2021. Zu den Themen dieses Jahrbuchs gehören u. a. tertiäre Mangroven und neolithische Besiedlungsspuren in Wiesbaden, eisenzeitliche Zinnenringe im Odenwald, gleich mehrere spektakuläre Entdeckungen aus römischer Zeit, „Alamannen“ in Rockenberg, Untersuchungen im Neuen Schloß und im Bolongaropalast in Frankfurt-Höchst sowie Ausgrabungen an einem Ort nationalsozialistischer Gräueltaten.

In Kommission bei wbg Theiss und nur über den Buchhandel erhältlich!

Bibliografische Angaben

Titel hessenARCHÄOLOGIE 2021 – Jahrbuch für Archäologie und Paläontologie in Hessen
Autor / Herausgebende Person Udo Recker (Hrsg.)
Erscheinungsjahr 2022
Herausgeber hessenARCHÄOLOGIE am Landesamt für Denkmalpflege Hessen,
zusammengestellt von Udo Recker
Verlag wbg Theiss
Umfang 334 Seiten, 365 Abbildungen
ISBN / ISSN 978-3-8062-4286-7-3/1610-0190
Preis 24,90 €

Schlagworte zum Thema